STILLGELEGT?

Wie auf der MySpace-Seite des „Gleis 3“ in einem Blogeintrag zu lesen ist, steht am Samstag, den 15.05.10 das wohl letzte Konzert des Clubs an. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltung, bei der offiziell keine rechten Bands angekündigt werden und deshalb auch öffentlich dafür geworben wird. Als Grund für die anstehende Schließung werden finanzielle Probleme angegeben. Weiterhin ist zu lesen: „Um unseren treuesten Propagandisten von der so genannten „Antifa“ gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen: Die Schließung hat nichts mit den Repressionen zu tun, die diese linken Hetzer verursacht haben.“

Mit „Repressionen“ ist aller Wahrscheinlichkeit nach auch der Hausbesuch der Polizei am letzten Samstag gemeint. Dieser war nach unseren Erkenntnissen der erste überhaupt, obwohl schon viel länger über die stattfindenden NSBM -und Nazikonzerte informiert wurde.

Ob die Schließung nun längerfristiger Natur ist und ob bzw. wo die Anklang findenden rechten „Musik“-Veranstaltungen zukünftig stattfinden werden, bleibt vorerst abzuwarten.